ALIs

kommt noch

Achtung: Die Navigationslinks auf dieser Seite funktionieren nicht, weil das nicht der Rahmen ist, der zu diesem Skript gehört. Wenn das Skript ordnungsgemäß dort installiert ist, wo es später laufen soll, funktionieren auch die Links in der dortigen Umgebung.

LINUX Cluster Project

ifo Außenwirtschaft


Institution

  • Name: Professur für Volkswirtschaftslehre, insbes. reale und monetäre Außenwirtschaft
  • Address: Poschingerstraße 5, 81679 München
  • Project Proposal Date: 2018-11-16 13:50:09

Abstract:

Wir untersuchen die ökonomischen Wachstumsauswirkungen von Naturkatastrophen anhand einer ökonometrischen Panelnalyse globaler Satellitendaten sowie Geo- und Wettermessstationsdaten. Insbesondere untersuchen wir geografische Spillover-Effekte, also die Ausbreitung der ökonomischen Folgen lokaler Events. Hierzu setzen wir ein Raster-Grid mit einer Auflösung von 0.5°x0.5° ein. Als abhängige Variable ziehen wir Lichtemmissionsdaten aus Rasterimages von DMSP Satelliten heran, mit welchen sich ökonomische aktivität messen und wirtschaftliches Wachstum approximieren lässt. Ferner untersuchen wir, wie sich die Konnektivität von Raster-Grid Zellen (gemessen durch Straßenverbindungen, Distanz und ggf. Ländergrenzen) auf die Transmission der geografischen Spillover-Effekte auswirkt. Die Konnektivität zweier Zellen ist als größer definiert, wenn diese innerhalb des gleichen Landes liegen und je kürzer die mittlere Distanz zwischen Ihnen entlang der drei jeweils kürzesten Straßenruten ist. Bei unserer Schätzmethodik setzen wir auf Maximum-Likelihood Schätzungen von spatial-autoregressiven Durbin Modellen mit höherdimensionalen fixen Effekten.