ALIs

kommt noch

Achtung: Die Navigationslinks auf dieser Seite funktionieren nicht, weil das nicht der Rahmen ist, der zu diesem Skript gehört. Wenn das Skript ordnungsgemäß dort installiert ist, wo es später laufen soll, funktionieren auch die Links in der dortigen Umgebung.

LINUX Cluster Project

Massenhaushalt des Vernagtferners


Institution

  • Name: Erdmessung und Glaziologie - Abteilung Glaziologie
  • Address: Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München
  • Project Proposal Date: 2018-06-21 14:46:26

Abstract:

Im Rahmen des Projektes 'Massenhaushalt des Vernagtferners' erfolgen umfangreiche Analysen vielfältiger Daten und darauf basierende Modellierungen von meteorologischen, hydrologischen und glaziologischen Prozessen. Die hier geplanten Arbeiten dienen zum einen der Datenaufbereitung und der Vereinheitlichung der Datenformate und sollen kontrollierte und homogenisierte Datensätze, die über mehrere Jahrzehnte in dem hochalpinen Gebiet des Vernagtferners registriert wurden, für vielfältige Anwendungen zur Verfügung stellen. Insbesondere dienen sie zur Bereitstellung der Daten in einer öffentlich zugänglichen Datenbank. Hierzu benötigt Herr Siebers die Zugangsberechtigung zu den Unix-Maschinen des LRZ. Darüber hinaus wird Herr Mayer ein eisdynamisches Modell des Vernagtferners entwickeln, testen und einsetzen, dessen Quellcode ebenfalls in Fortran geschrieben ist. Dr. Schannwell beschäftigt sich mit der Adaption von Elmer/Ice auf regionale Einzugsgebiete. Diese Entwicklung soll auf dem Cluster getestet werden, bevor HPC Resourcen dafür beantragt werden. Unser neuer Mitarbeiter, Herr Dr. Licciulli, wird sich vor allem mit der Etablierung von Elmer/Ice und der Anwendung auf Gebirgsgletscher beschäftigen. Dabei geht es um die Darstellung von kleinen Gletscherflächen in regionalen Gittern und die Kopplung von Massenbilanzmodellen für die Simulation von Szenarien. Dieser Forschungsbereich soll in den nächsten Jahren verstärkt werden. Frau van der Laan wird sich mit der Modellierung von Niederschlagsverteilung und Schneedeckenaufbau beschäftigen. Dazu sind aufwendige Rechnungen mit räumlich/zeitlich verteilten Modellen erforderlich (z.B. snowpack).