Warum zeigt mein Internet-Browser manche Seiten nicht an ?

1. Seiten des Institutsservers funktionieren, externe aber nicht

Möglicherweise ist die Konfiguration der TCP/IP-Parameter fehlerhaft, falls diese nicht automatisch über DHCP bezogen werden. Prüfen Sie die Einstellung der Subnetzmaske (im MWN i.a. 255.255.255.0) und des Default Routers (= Standard Gateway). Die Adresse des Default Routers im MWN ergibt sich i.a. aus der eigenen IP-Adresse wobei die 4. Zahl durch 254 ersetzt wird. Bei Windows 9x-Systemen muss die Option "Standard-Gateway im Remote-Netzwerk verwenden" bei den TCP/IP-Eigenschaften aktiviert sein. Bei Windows sind diese Einstellungen unter Start->Einstellungen->Systemsteuerung->Netzwerk durchzuführen.

Prüfen Sie außerdem die Proxy-Einstellung im Browser: Diese sollte auf Automatische Proxy-Konfiguration mit der URL http://pac.lrz.de eingestellt sein. Beim Mozilla Firefox finden Sie diese unter Extras->Einstellungen->Allgemein->Verbindungs-Einstellungen, beim Internet-Explorer unter Extras->Internetoptionen->Verbindungen->LAN-Einstellungen.

Möglicherweise liegt auch eine Störung eines Proxyservers vor. Das LRZ betreibt keinen Proxyserver mehr, in manchen Institutionen (z.B. Studentenwohnheimen) werden sie aber noch verwendet..Wenden Sie sich an die zuständigen Betreiber.

2. Externe Seiten funktionieren, aber keine lokalen

Prüfen Sie als erstes wieder die TCP/IP-Parameter wie unter 1. Es könnte sein, dass externe Server über einen eingestellten Proxy-Server erreicht werden, lokale im Institut (die nicht über den Proxy laufen) aber infolge einer falschen Subnetzmaske nicht.

Ein anderer Grund für dieses Problem kann eine zusätzlich eingebaute Netzwerkkarte bei Verwendung einer Modem- oder ISDN-Verbindung sein. Das Routing bei manchen Systemen versucht dann Ziele im eigenen Subnetz über diese Netzwerkkarte statt über die Modem/ISDN-Verbindung zu erreichen. Bauen Sie die Netzwerkkarte aus (wenn sie nicht benötigt wird) oder definieren Sie ein extra Hardware-Profil (bei Windows über den Geräte-Manager), bei dem die Karte deaktiviert ist.

3. Nur manche gewisse Seiten werden nicht angezeigt

  • Der Server oder ein Teil des Internets könnte gestört sein. Man kann in einem Kommando-Fenster durch Eingabe von ping serveradresse prüfen, ob der Server Netz-mäßig erreichbar ist. Netz- oder Serverstörungen sind meistens nach einiger Zeit behoben, probieren Sie es später nochmals.
  • Kontrollieren Sie, ob die URL (Seitenadresse) des Servers eine besondere Portnummer (Zahl nach einem Doppelpunkt) enthält, welche von einem Router oder Firewall eventuell gefiltert werden könnte.
  • Es könnte daran liegen, dass die Datenpakete zu groß sind und ein Router auf dem Weg zum Server keine Aufteilung (Fragmentierung) unterstützt. Dies kann man durch spezielle Ping-Kommandos testen. Geben Sie in einem Kommando-Fenster folgendes ein: ping -f -l 1500 serveradresse. Dies bedeutet, dass Pakete der Länge 1500 zum Server geschickt werden die nicht fragmentiert werden dürfen. Wenn eine Fehlermeldung erscheint, dass fragmentiert werden müsste reduzieren Sie schrittweise die Paketgröße bis keine Fehlermeldung mehr erscheint. Die funktionierende Paketgröße muss dann im eigenen Rechner als MTU (Maximum Transfer Unit) definiert werden. Unter Windows geht dies auf einfache Weise nur mit einem extra Programm wie z.B. TCP Optimizer (Freeware, http://www.speedguide.net/files/TCPOptimizer.exe ).

4. Google und die LRZ-Homepage funktionieren nicht, die meisten anderen schon

Dies kann daran liegen, dass die Server am LRZ und bei Google über das neue Internetprotokoll IPv6 erreichbar sind. Falls die IPv6-Verbindung aber nicht richtig funktioniert (z.B. durch eine falsche Firewall-Einstellung) kann die Seite nicht geladen werden. Testen Sie Ihre IPv6-Verbindung durch Aufruf der Seite http://test-ipv6.com/ oder http://ipv6-test.com/. Auf der Seite http://www.lrz.de/fragen/faq/netz/netz38 finden Sie Hinweise zur IPv6-Konfiguration unter Windows.

4. VPN:  Externe Seiten funktionieren, MWN-interne nicht

Da bei VPN-Verbindungen aus externen Netzen nur MWN-interner Verkehr über den VPN-Tunnel geschickt wird (Split-Tunneling) bedeutet dies, dass keine Daten über VPN fließen. Mögliche Ursachen dafür sind im FAQ unter http://www.lrz.de/fragen/faq/vpn10/ zusammengestellt.