Reason 412: The remote peer is no longer responding. (IPsec Client)

IPsec Client:

  • Prüfen Sie mit ping ipsec.lrz.de in einem Eingabefenster, ob die Basis-Konnektivität zum Server besteht.
  • Möglicherweise haben Sie Ihre Validierungsdaten an der falschen Stelle konfiguriert. Unter Group Authentication (Fenster VPN Client | Properties for "lrz" nach Klick auf Modify) darf keinesfalls die eigene Nutzerkennung oder das Passwort eingegeben werden. Falls Sie hier die voreingestellten Werte verändert haben müssen Sie die Profildatei lrz.pcf von https://www.lrz.de/services/netz/mobil/vpnclient neu laden und in das Unterverzeichnis profiles des VPN-Clients (normalerweise C:\Programme\LRZ VPN Client\profiles) kopieren.
  • Deaktivieren Sie versuchsweise alle laufenden Firewalls, sowohl auf dem Client-Rechner als auch externe, z.B. auf eingesetzten Routern. Falls dies nicht möglich sein sollte beachten Sie die Hinweise im FAQ Wie muss ich meine Firewall konfigurieren ? unter http://www.de/fragen/faq/vpn18/.
  • Probieren Sie Port Forwarding über TCP Port 10000. Dies stellen Sie im VPN-Client (Options-Advanced Mode) ein durch Modify - Transport - Enable Tranparent Tunneling - IPSec over TCP - TCP Port 10000 - Save. Bei eingesetzten Firewalls muss dazu der Port 10000 TCP freigeschaltet werden, an Ihrem Router muss Port-Forwarding von Port 10000 auf den Rechner, auf dem Sie den Client verwenden, aktiviert sein.
  • Prüfen Sie, ob es für Ihren Router eine neuere Firmware gibt und spielen Sie diese gegebenenfalls ein.
  • Fügen Sie in der Datei lrz.pcf (C:\Programme\LRZ VPN Client\profiles) die folgende Zeile ein:           UseLegacyIKEPort=1