Nach der Entfernung des VPN-Clients funktioniert der Zugriff auf Webseiten nicht mehr (IPsec Client)

IPsec Client:

Bei einer unvollständigen Deinstallation des Cisco VPN-Clients bleiben Registryeinträge und Teile der integrierten Firewall des Clients übrig. Diese führen zu einer Blockade von HTTP-Verkehr auf Port 80.

Achtung!
Im folgenden werden Änderungen an der Registry im Betriebssystem durchgeführt. Bevor Sie beginnen, sollten Sie die Registry sichern, um gegebenenfalls die Änderungen wieder rückgängig machen zu können.
Dies kann etwa durch das Erstellen eines Wiederherstellungspunkts in der Systemwiederherstellung (Programme-Zubehör-Systemprogramme) gemacht werden.

  1. Starten Sie den Rechner neu. Während das Windows-Logo erscheint drücken Sie die Taste F8
  2. In den Erweiterten Windows Startoptionen wählen Sie Abgesicherter Modus.
  3. Melden Sie sich am Rechner mit Administratorrechten an.
  4. Klicken Sie auf Start > Ausführen... und geben Sie regedit im Textfenster hinter Öffnen: ein. Damit starten Sie den Registrierungs-Editor.
  5. Im Registrierungs-Editor klicken Sie sich im Verzeichnisbaum auf der linken Seite bis zu folgendem Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\vsdatant und wählen den Parameter Start
  6. Mit einem "Rechtsklick" auf Start wählen Sie Ändern. Im Feld Wert tragen Sie die Zahl 3 ein.
  7. Klicken Sie auf OK und beenden den Registrierungs-Editor.
  8. Starten Sie den Rechner neu.