Was ist Split-Tunneling ?

Probleme:

  • Externe Diensteanbieter erkennen meinen Rechner nicht als berechtigt an
  • Zeitschriftenzugriff funktioniert nicht
  • Local LAN Access funktioniert nicht

 

Kurzanleitung zum Deaktivieren des Split-Tunneling:  ! vor die Kennung setzen, also statt kennung !kennung eingeben.

Im Normalfall ist Split-Tunneling aktiviert. Split-Tunneling bedeutet, dass nur Daten, die an ein Ziel im MWN gesendet werden sollen, über die VPN-Verbindung (durch den Tunnel) transferiert werden. Alle anderen Daten gehen über die zugrunde liegende Internetverbindung. Dies vermeidet unnötige Umwege und reduziert dadurch die Transferzeiten.

Split-Tunneling wird automatisch eingestellt, wenn Sie Ihren Tunnel von außerhalb des Münchner Wissenschaftsnetzes (MWN) aufbauen.

Für  spezielle Anwendungen (z.B. IP-Telefonie) kann es nötig sein, kein Split-Tunneling zu verwenden, sondern alle Daten über den Tunnel zu senden. Dies kann durch ein Voranstellen eines Ausrufezeichens "!" vor den Usernamen bei der Authentifizierung eingestellt werden. Auch zum Zugriff auf ein privates lokales Netz muss das Split-Tunneling ausgeschaltet werden, zusätzlich muss im Client die Option Allow Local LAN Access aktiviert werden. Dies geht in der ausführlichen Client-Anzeige (Options -> Advanced Mode) nach Markieren des Verbindungseintrags lrz über den Button Modify und den Tab Transport.

Zu beachten ist, dass bei Nutzung eines Proxy-Servers innerhalb des MWN der WWW-Datenverkehr immer vollständig über den VPN-Server transferiert wird.

Der Zeitschriftenzugriff mit VPN und PAC-Server funktioniert manchmal nur mit dem ! vor der Kennung. Das gilt insbesondere für IPads uns iPhones.