Datenschutzerklaerung für Antrag auf Nutzung des Linux-Clusters

Das Formular für den Antrag auf Nutzung des Linux-Clusters am LRZ wird vom Leibniz-Rechenzentrum, Boltzmannstraße 1, 85748 Garching b. München betrieben. Die dabei verarbeiteten personenbezogenen Daten unterliegen den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere dem Bayerischen Datenschutzgesetz (BayDSG) und dem Telemediengesetz (TMG). Nachfolgend informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten. Diese Informationen können jederzeit von unserer Webseite abgerufen werden.

Antrag auf Nutzung des Linux-Clusters

Wenn Sie den Antrag als Masteruser ausfüllen, so werden Ihnen folgende Informationen über Nutzern des von Ihnen verwalteten Projektes angezeigt:
  • Kennung
  • Vor- und Nachname
  • e-mail
  • Nationalität
  • Statusflag, ob das Linux-Cluster benutzt werden kann

Die Daten zu Kennung, e-mail, Vor- und Nachname werden benötigt, um mit den Benutzern Kontakt aufzunehmen zu können und um die Nutzung der Ressourcen durch den Benutzer zu kontrollieren und zu monitoren. Die Nationalität wird benötigt um den gesetzlichen und vertraglichen Regelungen für den Zugang zu Supercomputern Rechnung tragen zu können. Sofern keine e-mail oder Nationalitätsangaben zu einem Benutzer vorliegen, so sind diese vom Masteruser nachzutragen. Die Verwendung des Linux-Cluster bzw. die Löschung der Berechtigung wird durch das Statusflag durch den Masteruser gesteuert.

Projektbeschreibung

Der Masteruser ist aufgefordert eine kurze Beschreibung des Projektes abzugeben oder die vorhandene zu modifizieren, sowie Angaben über den erwarteten Ressourcenverbrauch zu machen. Diese Angaben werden in der Projektdatenbank des LRZ zum Zwecke der Projektabwicklung, der Kontaktaufnahme, der Beurteilung der technischen Durchführbarkeit und der Ressourcenverwaltung abgespeichert. Mit Abschicken dieses Antrages erklärt sich der Masteruser bereit, dass die Projektbeschreibung zusammen mit den Angaben zum durchführenden Institut veröffentlicht werden. Sollten Sie als Masteruser mit einer Veröffentlichung nicht einverstanden sein, so nehmen Sie über das Servicedesk direkt Kontakt mit dem LRZ auf, um Kennungen für das Linux-Cluster ohne Projektbeschreibung zu generieren. Die Projektbeschreibung bezieht sich auf das Gesamtprojekt und nicht auf die Arbeit einzelner Benutzer.

Weitergabe personenbezogener Daten

Die Übermittlung personenbezogener Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgt nur im Rahmen zwingender nationaler Rechtsvorschriften oder wenn die Weitergabe im Fall von Angriffen auf unsere IT-Infrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist.

Ihre Rechte

Sie bzw. die Nutzer in dem Projekt haben ein Auskunftsrecht über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten. Außerdem haben Sie bzw. die Nutzer in dem Projekt das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten sowie Sperrung und Löschung. Wenn Sie bzw. ein Nutzer diese Rechte wahrnehmen möchte(n), wenden Sie sich bitte schriftlich an uns.

Gültigkeit und Aktualität

Mit dem Abschicken dieses Antrages willigen Sie in die oben beschriebene Datenverwendung ein. Diese Datenschutzerklärung ist unmittelbar gültig und ersetzt alle früheren Erklärungen. Durch Weiterentwicklung kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu überarbeiten. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern, und empfehlen Ihnen, sich gegebenenfalls über jeweils aktuelle Datenschutzerklärung neu kundig zu machen.