Temporäre Einschränkungen für Clients bei Exchange

Nachdem eine schwerwiegende Sicherheitslücke bei Microsoft Exchange Servern bekannt wurde und diese leider auch leicht auszunutzen ist, mussten wir eine Konfigurationsänderung am Exchange-System des LRZ durchführen.

Nach unseren Tests wirkt sich diese Änderung hauptsächlich nur auf Benutzer mit Mac-Rechnern aus, und insbesondere Benutzer mit Outlook für Mac. Diese bekommen folgende Fehlermeldung, die mit "OK" bestätigt werden kann:

Probleme beim Abrufen neuer E-Mail-Elemente

Wenn Sie mit dem Konto KONTONAME von Skype For Business (Lync) oder von Outlook-Clients unter Windows oder Mac auf anderen Geräten angemeldet sind, versuchen Sie, sich bei diesen abzumelden.

Leider kann Outlook für Mac keine Mails mehr automatisch abrufen aufgrund der nötigen Konfigurationsänderung. Man muss manuell den Button "Senden/Empfangen" drücken und dies leider auch für jeden Ordner der Mailbox einzeln.

Alternativ können Sie in der Zwischenzeit auch mit OWA im Browser arbeiten.

Apple Mail hat leider ein anderes Problem: Es zeigt keine neuen E-Mails in der Inbox an, dagegen aber in allen anderen Ordnern schon.Beide Programme sind allerdings ein wenig langsamer beim Auflisten der Mails.

Windows-Clients scheinen nicht betroffen zu sein.

Sobald Microsoft einen Patch für die Sicherheitslücke veröffentlicht hat, werden wir diese Änderung wieder rückgängig machen.

Update 30.01.2019 - 13:00 Uhr:

Mit steigenden Benutzerzahlen tagsüber müssen wir leider feststellen, dass nun auch Outlook auf Windows betroffen ist und es zu Verbindungsschwierigkeiten kommt.

Update 30.01.2019 - 17:00 Uhr:

Wir konnten ein Stück weit die Last auf den Servern reduzieren, damit sollten die Verbindungsprobleme, die auch bei Windows-Clients aufgetreten sind, nicht mehr oder zumindest nicht mehr so häufig auftreten.

Aktualisierung zu Problem mit Apple Mail und keine neuen Mails in der Inbox.

Update 13.02.2019 - 16:00 Uhr:

Microsoft hat heute einen Patch bereitgestellt. Wir testen diesen derzeit und wenn keine Probleme auftreten werden wir den Patch in den nächsten Tagen einspielen.


Verfasser: Lichtinger
veröffentlicht: 2019-01-29