Adobe CLP Lizenzprogramm

Informationen zum Bezug von Adobe-Produkten im Rahmen des CLP-Vertrages ( Education License Program )

Beachten Sie bitte unsere Allgemeinen Lizenzbedingungen des Leibniz-Rechenzentrums zum Software-Bezug.

1. Bezugsberechtigung

Bezugsberechtigt sind Hochschulen und hochschulnahe Einrichtungen.
Einzelpersonen, also Studenten und Mitarbeiter sind generell nicht bezugsberechtigt, können sich aber direkt bei Adobe im Adobe Education Store versorgen.

Es gibt einen bundesweiten (zwischen Adobe und dem LRZ abgeschlossenen) CLP Rahmenvertrag, dem Universitäten und Hochschulen beitreten können. Institute derjenigen Universitäten und Hochschulen, die im Großraum München liegen und bereits beigetreten sind können beim LRZ Adobe-Lizenzen bestellen. Alle anderen Hochschulen wenden sich bitte an ihre jeweiligen Handelspartner.

Alle über das LRZ bezugsberechtigte Hochschulen und hochschulnahe Einrichtungen finden Sie unter:
Liste aller bezugsberechtigten Einrichtungen

Ist Ihre Einrichtung nicht in dieser Liste enthalten, können Sie aktuell nicht über das LRZ bestellen.
Lesen Sie in diesem Fall bitte den Artikel Allgemeine Teilnahme- und Bezugsbedingungen

2. Produkte, Preise

Die angegebenen Preise sind Bruttopreise, einschließlich MwSt. Gültige Preisliste 01.10.15.
Alle vorherigen Preislisten verlieren hiermit ihre Gültigkeit.


Preisliste - Stand September 2016

Alle Versionen gibt es in Deutsch und internationalem Englisch.
Die Software kann immer mit dem Downloadlink, der mit der Lizenz zur Verfügung gestellt wird, installiert werden.

Der Lizenznehmer erhält per E-Mail sein Lizenz-Zertifikat und einen Downloadlink für die bestellte Software. Bitte überlegen sie sich daher ob Sie einen Datenträger benötigen!

Jeder Datenträger kostet 10.- €.  Bitte beachten Sie, dass wir nurfür folgende Produkt Datenträger anbieten:

ProduktAnzahl DVDs a 10€

Acrobat Professional  Einzelplatzlizenz

1

Captivate  Einzelplatzlizenz

1

Photoshop Elements  Einzelplatzlizenz

1

Premiere Elements  Einzelplatzlizenz

1

Photoshop & Premiere Elements Bundle  Einzelplatzlizenz

2

Presenter Licensed Einzelplatzlizenz

1

Sie erhalten immer im Zertifikat einen Lizenzkey für alle verfügbaren Plattformen aber in der bestellten Sprache. Die Plattformangabe auf dem Formular ist notwendig wenn Sie Datenträger mit bestellen.

Zur Vermeidung von zeitaufwändigen Anrufen und Nachfragen lesen Sie vorher unbedingt die Vertrags- und Lizenzbedingungen (siehe letzter Abschnitt)

3. Kontakt, Bestelladresse

Bestelladresse
Anfragen zur Auftragsabwicklung
Produktinfos
Handelspartner
Leibniz-Rechenzentrum,"Lizenzen"
Boltzmannstr. 1
85748 Garching
E-mail: lizenzen@lrz.de
Telefon: (089) 35831 8844

(Der Faxdienst -9702 wird zum 31.12.16 eingestellt,
danach können vor allem Bestellungen nur noch per
Mail-Scan oder Hauspost an uns gesendet werden.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.)

CANCOM Deutschland GmbH
Peter Herb
Key Account Manager Public Education
Messerschmittstraße 20
89343 Jettingen-Scheppach
Email: peter.herb@cancom.de
Telefon: +49 (0) 8225 996-1246
Telefax: +49 (0) 8225 996-4-1246
Web: www.cancom.de

4. Bezugsweg und Abwicklung, Bestellformular

Adobe - Kauflizenzen - Bestellformular Verwenden Sie für die Bestellung bitte das vom Leibniz-Rechenzentrum vorbereitete Bestellformular.
(PDF-Datei, kann normalerweise auch direkt am Bildschirm ausgefüllt werden.)

Unikliniken: Bestellungen können ausschließlich über ihre Wirtschaftsabteilung bzw. ihren Einkauf abgewickelt werden. D.h. direkte Bestellungen von Klinikmitarbeitern bzw. -abteilungen können nicht bearbeitet werden.

Schicken Sie das korrekt und vollständig ausgefüllte, mit Stempel und Unterschrift versehene Bestellformular per E-Mail-Scan oder (Haus-)Post an das LRZ.
Hinweis: Füllen Sie bitte unbedingt das Feld E-Mail Adresse des Bestellers aus.

Die zur Installation benötigten Lizenzkeys sowie die Downloadberechtigung werden per E-Mail verschickt.

Bitte installieren Sie die Software erst dann, wenn Ihnen der Key bereits vorliegt.

Bitte beachten Sie den folgenden Link. Hier wird die Benutzung der Adobe Licensing Website ("LWS") erklärt, über die Sie sich einen Überblick über Ihre Bestellungen, Upgrades, Lizenzzertifikate etc verschaffen können:

http://esd-licensing.adobe.com/mime/help/LWSHelp/D/End_Customer/LWS_Online_Help_DE.htm

Die Rechnungsstellung erfolgt durch den Handelspartner. Der Rechnungsbetrag ist an den Handelspartner zu überweisen.

Der Lizenznachweis besteht aus der gegengezeichneten Kopie des Bestellformulars, der Auftragsbestätigung und der Rechnung des Handelspartners. Heben Sie diese unbedingt auf.

5. Vertrags- und Lizenzbedingungen

Adobe führt mit der CS 6 weltweit einen Aktivierungszwang und den Zwang, eine "Adobe ID" zu verwenden, ein

Mit der Einführung der Creative Suite 6 gibt es in Bezug auf die Installation von Lizenzen eine wichtige Änderung: nach der Eingabe der Seriennummer (in Ihrem Fall die CLP-Volumenlizenz Seriennummer) ist zusätzlich die Registrierung des Produktes über eine sogenannte Adobe ID notwendig (Lizenzbestimmungen und -eigenschaften ändern sich dadurch nicht). Das gilt sowohl für Einzelplatz- als auch für Concurrent-Lizenzen.

Für diesen Vorgang haben Sie ab dem Zeitpunkt der Installation 7 Tage Zeit.

Um diesen Schritt vornehmen zu können, müssen Sie einmalig eine (oder mehrere) Adobe IDs anlegen, die dann für Ihre Einrichtung verwendet werden können. Da es sich bei CLP-Lizenzen um Volumenlizenzen handelt, empfehlen wir dringend die Erstellung einer allgemeinen Institutions, - oder Einrichtungs-ID, z.b.Hochschule_XY-Adobe@hochschule_xy.de und keine auf Personen registrierten IDs.

Diese Registrierung über die Adobe ID ist prinzipiell pro Installation einmal vorzunehmen und muss pro Einzelplatz, bei einzelner Installation der Software pro Maschine, wiederholt werden. Hier kann jedoch stets die gleiche Adobe-ID (z.B. Hochschule_XY-Adobe@hochschule_xy.de) pro einzelnem Rechner, zur Registrierung, verwendet werden.

Um sich dieses mehrmalige registrieren zu ersparen, kann man auf die Erstellung eines Installations-Pakets über ein Paketierungs-Werkzeug, vor der Verteilung, ausweichen. Adobe stellt dazu AAMEE (Adobe Application Manager Enterprise Edition) bereit. Mit AAMEE kann man .msi - oder .pkg - Pakete erstellen, die Sie dann zu Verteilungszwecken nutzen können. In diese Pakete kann die Adobe ID sowie die Seriennummer der Software integriert werden, so dass der Anwender am Arbeitsplatz dann weder die ID noch die Seriennummer erneut eingeben muss.

FAQ zu Adobe ID und AAMEE (pdf Datei - deutsch) - FAQ zu Adobe ID und AAMEE (pdf Datei - englisch).

Hier finden Sie Links zum Download und der Installation von AAMEE, sowie ein aufgezeichnetes eSeminar zur Benutzung des Tools.

Einzelplatzlizenz

Lizenz, die von einem Benutzer auf seinem Rechner und auf einem weiteren z.B. zuhause (oder einem mobilen Rechner) installiert aber nicht gleichzeitig benutzt werden darf.

Terminalserver

Auch bei Terminal Servern ist eine Lizenzierung pro potenziellem Nutzer erforderlich, d.h. Sie müssen so viele Lizenzen kaufen, wie Nutzer auf den Terminal Server zugreifen können.

Bitte wenden Sie sich bei besonderen Installationsvarianten direkt an unseren Handelspartner (siehe unter 3. Kontakt, Bestelladresse)

§ Vertragslaufzeit :
Erworbene Lizenzen können zeitlich unbefristet eingesetzt werden.

§ Updaterecht :
Bei Erwerb einer einfachen Einzelplatzlizenz besteht kein Updaterecht. D.h. Neuversionen müssen immer wieder neu gekauft werden.
Patches und Bugfixes können umsonst bei Adobe heruntergeladen werden.

§ Downgrade:
Bei Erwerb einer aktuellen Lizenz darf eine ältere Version genutzt werden.

§ Häusliche bzw. mobile Nutzung :
Mitarbeiter einer bezugsberechtigten Einrichtung, die Adobe-Produkte auf ihrem Arbeitsplatz installiert haben, dürfen diese auch auf einem häuslichen PC oder auf einem Notebook nutzen, solange die Software nicht gleichzeitig auf beiden Geräten genutzt wird. Die häusliche Nutzung ist ausschließlich für dienstliche, nie für private Zwecke erlaubt.

§ Plattformwechsel:
Mit einer Lizenz werden beide Installer, Win und Mac, mitgeliefert.
Man muss sich im Zuge der Bestellung verbindlich für eine Plattform (Win oder Mac) entscheiden.

Bei nachträglicher Anforderung eines Datenträgers mit anderem als dem ursprünglich angegebenen Betriebssystem muss der normale Bestellweg eingehalten werden
(Ausgefülltes Bestellformular ans Lrz senden, Nachweis der erworbenen Lizenz beilegen. Kliniken: Bestellung des alternativen Datenträgers ist nur über Ihren Einkauf gestattet.)

Cross-Plattform-Upgrades sind erlaubt, d.h. die Kunden können auch von Win auf Mac wechseln und umgekehrt
Das Zweitnutzungsecht ist plattformgebunden, d.h. Erstinstallation Win => Zweitinstallation auf mobilem Endgerät Win

§ Es gelten generell die Allgemeinen Lizenzbedingungen des Leibniz-Rechenzentrums zum Software-Bezug.