Posterdruck

Der Posterdruckdienst des LRZ bietet seinen Kunden großformatige Ausdrucke. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Größen A0 und A1, aber auch Zwischen- und Übergrößen sind möglich.

Unsere Posterdrucker sind vom Typ HP Designjet T7200 ps. Sie installieren den entsprechenden Treiber auf Ihrem Rechner. Über die Druckfunktion eines Anwendungs­programmes erzeugen Sie dann eine druckerspezifische PostScript-Datei. (Diese ist evtl. noch in Druckerbefehle eingebettet.) Die Dateiendung spielt keine Rolle, sollte aber ".prn" oder ".ps" lauten. Alternativ können Sie auch eine PDF-Datei erstellen. Die zu druckende Datei übertragen Sie dann über ein Web-Formular.

Falls Sie dazu Fragen haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden, am besten per E-Mail an poster@lrz.de.

Einrichten des Druckertreibers für den HP Designjet T7200ps

Einrichten über das Betriebssystem:

Alternatives Einrichten:

Im Anschluss wird genau auf die folgenden Fragen eingegangen:

Wie erzeugt man eine Druckdatei für ein Poster?

Anwendungssoftware aufrufen, Dokument öffnen. Im Druckfenster der Anwendungssoftware:

  1. den Drucker Designjet T200ps bzw. Posterdrucker am Mac wählen,
  2. die gewünschte Seitengröße wählen: ISO A0, ISO A1 oder andere Größe (→ Formatangaben und Größen),
  3. passend zu Ihrem Dokument Hochformat oder Querformat auswählen,
  4. die Option Auf Seite einpassen auswählen,
  5. pro Druckdatei nur ein Poster vorsehen,
  6. zum Schluss Drucken bzw. Speichern aufrufen. Dabei wird aufgrund der Eigenschaften und der Konfiguration des Windows- bzw. Posterdruckers eine druckfertige Datei erzeugt, die im Kern in PostScript dargestellt ist.

Beispiele: Windows: PowerPoint, Photoshop; Mac OS X: PowerPoint.

Wie kann man prüfen, ob die Druckdatei korrekt ist?

Am Mac können PostScript-Dateien mit dem Programm Vorschau dargestellt werden. Leider ist die Anzeige dieses Programms fehlerhaft: Von einer PostScript-Datei wird nur ein Ausschnitt in der Größe A4 angezeigt, auch wenn die PostScript-Datei z. B. ein Poster in der Größe A0 enthält. Übertragen Sie Ihre Druckdatei trotzdem, meistens ist sie korrekt.

Unter Windows können PostScript-Dateien mit dem Programm Ghostscript dargestellt werden. Optional und zu empfehlen ist die grafische Oberfläche Ghostview (GSview, gv). Beide Teile können aus dem Internet kostenlos heruntergeladen werden.
Damit PostScript-Dateien, die Dokumente in der Größe A1, A0 oder größer enthalten, sinnvoll angezeigt werden, sind ein oder zwei Einstellungen nötig. Mit diesen Einstellungen sollten Sie dann auf einen Blick sehen können, ob Ihr Dokument z. B. am oberen Rand abgeschnitten ist oder vielleicht in der Größe A4 statt A0 vorliegt.
Die Vorschau in Ghostview zeigt in der Regel was gedruckt wird. Da aber Ghostview bzw. Ghostscript und unsere Posterdrucker unterschiedliche PostScript-Interpreter enthalten, kann es vorkommen, dass trotz korrekter Vorschau in Ghostview das Poster nicht korrekt gedruckt wird.

Wie sendet man die Druckdatei ans LRZ?

Den Auftrag mit den zugehörigen Daten erteilen Sie über unser Web-Formular:

Es können mehrere Auträge hintereinander abgesetzt werden. Bei jedem Folgeauftrag müssen nur Daten ausgewählt werden, die sich ändern, z. B. die auszugebende Datei.

Wollen Sie den Auftrag wieder stornieren oder Papiersorte, Abholort etc. ändern, senden Sie bitte eine diesbezügliche E-Mail an poster@lrz.de.

Wie lange dauert es, bis das Poster fertig ist?

In der Regel dauert es ein bis zwei Arbeitstage. Es dauert aber länger, wenn viele Poster zu drucken sind. Verbindliche Angaben können nicht gemacht werden. Geben Sie bei dringenden Aufträgen an, bis wann Sie das Poster benötigen. Das kann dann auch mit einer Absage enden.

Sobald das Poster abholbereit ist, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

Was kostet ein Poster?

Gestrichenes PapierSchweres gestrichenes PapierFotopapier
Format A0 10,00 € 12,00 € 23,00 €
Format A1 5,00 € 6,00 € 11,50 €

Poster, die länger als die Höhe von A0 (118,9 cm) bzw. A1 (84,1 cm) sind, werden nach der tatsächlichen Länge berechnet. Poster, bei denen nicht die ganze Fläche bedruckt ist, kosten deshalb nicht weniger. Die genannten Preise gelten sowohl für Poster in Farbe als auch in schwarz/weiß.

Wo holt man Poster bzw. Schriften ab?

Für Poster und Schriften gibt es zwei Abholstellen in München, eine in Garching und eine in Planegg-Martinsried (nur Poster). Im Folgenden finden Sie Adressen, Öffnungszeiten (werktags; Abweichungen möglich) und Telefonnummern der Abholstellen. Wenn Sie die Abholstelle ändern wollen, schreiben Sie an poster@lrz.de.

AdresseÖffnungzeitenAbholstelleKontakt
Bibliothek der LMU
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München
Mo-Fr 9:00-18:00 Serviceschalter
in der Ausleihhalle
([_])
Tel. 089/2180-2427
serviceschalter@ub.uni-muenchen.de
www.ub.uni-muenchen.de
Bibliothek der TUM,
Teilbibliothek Stammgelände

Arcisstraße 21
80333 München
Mo-Do 8:00-18:00
Fr 8:00-14:00
(→ TU-Bib.)
Lesesaal, 1. OG,
Hauptgebäude
Tel. 089/289-28684, -23820
Biozentrum der LMU,
Department Biologie II

Großhadener Straße 2
82152 Planegg-Martinsried
Mo-Fr 8:00-16:00 zentral im Eingangs-
bereich an der Pforte,
Erdgeschoss
-
Leibniz-Rechenzentrum (LRZ)
Boltzmannstraße 1
85748 Garching
Mo-Do 7:30-17:30
Fr 7:30-16:30
Benutzer­sekretariat,
Erdgeschoss
([_])
Tel. 089/35831-8000

Wo gibt es eine Schneidemaschine für Poster?

Zum Zuschneiden der Poster steht Ihnen im LRZ eine elektrische Schneidemaschine zur Verfügung. Bitte beachten Sie:

  • Mit der Schneidemaschine dürfen nur Poster geschnitten werden.
  • Die maximale Schnittlänge beträgt 2 Meter.
  • Die Benutzung ist kostenlos.
  • Die Schneidemaschine befindet sich im Erdgeschoss des LRZ, Raum I.E.076.
  • Den Schlüssel für die Schneidemaschine erhalten Sie im Benutzersekretariat.

Wie funktioniert die Abrechnung der Poster auf Lieferschein für Institute?

Institute können Poster bargeldlos beziehen. Bei der Abholung ist in diesem Fall lediglich der Empfang der Poster durch eine Unterschrift auf einem Lieferschein zu bestätigen. Die Kosten werden dem Institut halbjährlich (im April und im Oktober) in Rechnung gestellt.

Welche Vorbereitungen sind von Seiten des Instituts nötig?

Das Institut schickt uns eine Kostenübernahmeerklärung für Poster nach dem nebenstehenden Muster.

Der LRZ-Einrichtungsname (früher: LRZ-Verwaltungsnummer) ist eine von uns vergebene Kurzbezeichnung, z. B.: t553, u7xa, eg5ye. Falls Ihnen dieser Einrichtungsname Ihrer Einrichtung nicht bekannt ist, kann unsere Hotline (Tel. 35831-8800) weiterhelfen.

Das Passwort wird von Ihnen selbst festgelegt. Es sollte aus Buchstaben und Ziffern bestehen, keine Sonderzeichen oder Umlaute enthalten und mindestens sechs Zeichen lang sein. Eine Änderung des Passworts ist jederzeit möglich, indem eine neue Kosten­übernahme­erklärung mit dem neuen Passwort verschickt wird.
<Briefkopf des Instituts>

An das
Leibniz-Rechenzentrum
Benutzersekretariat
Boltzmannstraße 1

85748 Garching

<Datum>

Betreff: Kostenübernahmeerklärung für Poster

Sehr geehrte Damen und Herren,

Unser Institut möchte Poster bargeldlos beziehen.
Die Kosten für die Poster werden von unserem Institut
übernommen.

LRZ-Einrichtungsname: <xxxx>
Unser Passwort soll lauten: <xxxxxx>

Bitte senden Sie die Rechnung an folgende Adresse:

<Anschrift>

<Stempel und Unterschrift des Institutsleiters>

Was müssen Sie als Mitarbeiter des Instituts tun, damit Sie Poster bargeldlos abholen können?

Bei der Auftragserteilung mit dem Web-Formular wählen Sie Lieferschein und geben den LRZ-Einrichtungsnamen und das Passwort ein.

Bei der Abholung müssen Sie einen Lieferschein unterschreiben.