Datensicherung (Backup)

Das LRZ sichert regelmäßig die Daten der Webserver. Diese Sicherung dient vor allem dazu, die Daten im Falle einer technischen Störung am LRZ wiederherzustellen. Sie können Ihre Daten aber auch nach einem Bedienfehler, z.B. einer versehentlichen Löschung, wiederherstellen lassen.

Zusammenfassung

  Webdaten
(NFS)
Datenbank
(MySQL)
Wie oft wird gesichert? täglich 2 x täglich
Wie lange wird aufbewahrt? 6 Monate / 10 Tage 6 Monate / 10 Tage
Restauration durch? LRZ LRZ

Aufbewahrungsdauer 6 Monate / 10 Tage

Die letzte Kopie einer Datei oder einer Datenbank wird nach der Löschung der Datei bzw. der Datenbank noch 180 Tage, also etwa 6 Monate, aufbewahrt. Ältere Kopien werden nach jeweils 180 Tagen gelöscht; zusätzlich ist die Gesamtzahl der Kopien auf maximal 10 beschränkt.

Dies bedeutet, dass Zahl und Aufbewahrungsdauer der älteren Kopien davon abhängen, wie oft eine Datei oder eine Datenbank geändert wird. Falls z.B. eine Datei mindestens täglich geändert wird, so gibt es 10 Kopien; die älteste ist 10 Tage alt und die jüngste ist vom Vortag. Falls eine Datei nur einmal im Monat geändert wird, so gibt es 6 oder 7 Kopien und es können alle Versionen aus den letzten 6 Monaten wiederhergestellt werden. Falls eine Datei nie geändert wird, so gibt es immer nur 1 Kopie, die 180 Tage nach Löschung der Datei ebenfalls gelöscht wird.

Datensicherung durch Nutzer

Die LRZ-Programme zur Datensicherung können von den Nutzern nicht selbst angestoßen oder verändert werden. Unabhängig davon können Sie natürlich Kopien Ihrer Dateien auf eigenen Rechnern halten. Die Inhalte von MySQL-Datenbanken können Sie dazu über den phpMyAdmin-Server des LRZ sichern. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Seite "Nutzung des MySQL-Datenbankservers".